Savage Gear Lip Skulls

Nachdem ich vor kurzem ein sogenanntes AHA Erlebnis bei der Schleppfischerei mit einem Bekannten zusammen hatte (wir testeten damals geschleppte Natürköder vs. Wobbler), entschloss ich mich dem toten Köderfisch am System auch eine Chance zu geben. Natur fängt schließlich meist besser als Kunst.

Aber mal ehrlich, schaut euch die Preise für Schleppsysteme von Köderfischen mal an. Die günstigeren von Wikam kosten 16€ aufwärts, bei A.S.O. Schleppsystemen ist man mit mehr als 20€ dabei und und und. Bedenkt man noch, dass man zusätzlich zu dem System auch immer noch Köderfische braucht und im Falle des A.S.O. Systems meist auch noch Kabelbinder um die Fische am System zu montieren, fragt man sich schon ob sich der Aufwand lohnt. Wer einen Fetisch für Fesselspiele etc. hat, hat sicherlich immer größere Mengen an Kabelbindern zu Hause. Ottonormalverbraucher ohne Kinder oder Lebensabschnittsgefährtin mit Vorliebe für Shades of Grey Praktiken hat in der Regel aber keine Kabelbinder im Keller liegen.

Savage Gear Lip Skulls

Nach langem Hin und Her bin ich über einen Post im Internet auf die Idee gekommen, doch einfach die Köderfische in die bereits seit einigen Jahren auf dem Markt befindlichen Lip Skulls der Firma Savage Gear zu stecken. Angeblich laufen gerade Lauben, Stinte, Sprotten, Heringe und was sonst noch so formtechnisch in die Skulls passt, sehr aufreizend durchs Wasser.  Entsprechende Videos auf YouTube sehen ziemlich vielversprechend aus. Ein gutes Beispiel findet ihr hier.

Ob die Skulls wirklich mit den „Platzhirschen“ der Schleppszene mithalten können, wird sich in den nächsten Monaten hoffentlich zeigen. Ich werde berichten…

Pete
Letzte Artikel von Pete (Alle anzeigen)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.