Neuer Wobbler bei Krakusek – Welcome No 7

Krakusek No 7

Vor ca. 20 Jahren hat der erste Köder der Firma Krakusek bei mir im Gerätekasten Einzug gehalten – und wie. Zur damaligen Zeit gab es gerade im Bereich der Mini Wobbler nicht allzu viel Auswahl. Dementsprechend eintönig sahen die Köderkisten aus. Fast nur Rapala Count Down Wobbler, ab und an mal ein Ugly Duckling oder ein Mosâ Wobbler. Sehr viel mehr war da nicht drin.

Dann aber, mit dem Erreichen der Volljährigkeit und der ersten eigenen Kreditkarte erschlossen sich ganz neue Möglichkeiten für mich als Tackle Junkie. Da wurde dann das Augenmerk auch mal gen Osten gerichtet. Den Polen sagt man ja so einiges nach, vor allem was Eigentumsdelikte betrifft. Auch der Begriff Goldzahnkormoran wird überwiegend für Personen aus östlichen Gefilden benutzt. Aber wieso sind diese Leute so erfolgreich im Fischfang? Nun, zum einen liegt das daran, dass die Menschen in Osteuropa eine von Armut und harter Arbeit geprägte Vergangenheit haben. Dadurch wurde gerade beim Nahrungs- und Gelderwerb, was per se nicht gleichzusetzen ist, eine Tugend. Die Leute wurden erfinderisch, machten sich Gedanken und lernten zu improvisieren. Und genau aus diesen Voraussetzungen heraus, entstanden einige der besten und fängigsten Köder überhaupt.

Aber genug der geschichtlichen Exkurse. Die Wobbler von Krakusek, vor allem das Modell No 2 bescherten mir viele wirklich sehr schöne Fische. Seinerzeit gab es nur Modelle No 1- 6. Als ich vor kurzem wieder mal durch den einen oder anderen osteuropäischen Angelshop scrollte, fand ich plötzlich neue Modelle, nämlich No 7 und No 12. Mit Modell No 12 scheint der Hersteller endlich einen größeren Wobbler auf den Markt gebracht zu haben. Dieser ist allerdings im Preis auch etwas über dem der anderen sieben angebotenen Modelle. Außerdem, das muss man ganz klar sagen, sind die kleineren Modelle von Krakusek optisch deutlich ansprechender. Folglich wurden einige Exemplare von No 7 gekauft. Leider ist aktuell gerade (Bach)Forellenschonzeit und die Regenbogenforellen sind auch nicht mehr lange offen. Folglich wird sich die Testphase auf das Jahr 2020 verschieben.

Trotzdem, die Wobbler sehen wirklich toll aus. Lediglich die Haken machen einen etwas zu feinen Eindruck. Aber da bei mir am Gewässer ohnehin Einzelhakenpflicht besteht, tangieren mich die dünnen Drillinge des Herstellers nur wenig.

Die Homepage des Herstellers ist leider seit geraumer Zeit nicht mehr erreichbar. http://www.krakuski.com/ Zwar gab es hier nicht wirklich viele Infos da die Seite ehrlich gesagt ziemlich lieblos bzw. freudlos gestaltet wurde. Dennoch konnte man sich dort einen kleinen Überblick über die angebotenen Modelle und Farben verschaffen. Wollen wir hoffen, dass das kein schlechtes Zeichen ist und die Marke Krakusek noch weiter bestehen bleibt.

 

 

 

Krakusek No 7

Krakusek No 7

 

 

 

 

 

 

 

Krakusek No 7

Krakusek No 7

 

 

 

 

 

 

 

Krakusek No 7

Krakusek No 7

 

 

 

 

 

 

 

Krakusek No 7

Krakusek No 7

 

 

 

 

 

 

 

Krakusek No 7

Krakusek No 7

Pete

Qualitöter in einem ISO 9001/13485 Betrieb bei ...stellt Biosensoren her
Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Pete

Letzte Artikel von Pete (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.