Neue Gummiköder – Shads und Koppen

Hand aufs Herz, jeder Spinnfischer ist irgendwo auch ein Ködersammler bzw. Köderfetischist. Ich mache da leider auch keine Ausnahme. Entsprechend viel schleppe ich meist mit ans Wasser…nur um festzustellen, dass doch immer die gleichen alten Sachen den Fisch an den Haken bringen. Aber egal. Der Spaß steht ja irgendwo auch mit im Vordergrund und seien wir mal ehrlich, ein Fisch, gefangen auf einen neuen Köder ist doch immer wieder was Tolles…gut ein Fisch, gefangen auf einen alten Köder auch irgendwie aber wenn der neue Köder was fängt, ist das wie eine Legitimation für die vorangegangene finanzielle Ausgabe. Nur so kann man letztendlich seinen Konsum irgendwie rechtfertigen…. Mehr oder weniger.

Kommen wir zum Wesentlichen: Heute möchte ich mal drei verschiedene neue Gummiködermodelle vorstellen die es teilweise so noch nicht in Deutschland gibt.

Dieses Modell gab es einige Jahre lang beim Angelversand Stollenwerk für 3,9€ zu kaufen. War anscheinend nicht so der Burner denn 2018 war das Modell nicht mehr im Katalog vertreten. Interessanterweise kriegt man die Dinger im Internet mittlerweile für unter 1$ inkl. Porto. Es gibt  vier Farben wobei mir Motoroil am besten gefällt. Mal sehen ob sich damit dieses Jahr noch ein paar größere Forellen oder der eine oder andere Hecht damit fangen lassen.

Diese Modelle gibt es in sechs oder sieben Farben aber nur in einer Größe, ca. 12cm. Die optische Ähnlichkeit mit den Gummifischen von Savage Gear ist frappierend. Wer hier bei wem abgekupfert hat kann man nur spekulieren. Preislich liegen diese Gummis bei ca. 80Cent. Sie haben die Form einer Laube und eigenen sich vermutlich sehr gut zum Fischen auf Zander, Großbarsch und Kleinhecht.

Last but not least eine echte Überraschung. Diese Köder habe ich in Deutschland wirklich noch nicht gesehen. Der Stückpreis beträgt knapp 60Cent. In einer Packung sind vier Stück enthalten. Wenn Sie so laufen wie sie aussehen werden das echte Fischmagneten. Länge liegt bei 10-11cm. Es gibt etwa 10-12 Farben, auch mit Glitter. Bin gespannt. Was leider nicht so gut auffällt, ist die Haltbarkeit der Augen an den Ködern. Diese fallen teilweise bereits im Blister ab.

Na dann, man darf gespannt sein.

Pete

Qualitöter in einem ISO 13485 Betrieb bei ...stellt Biosensoren her
Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990

Letzte Artikel von Pete (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.