Die Vorbereitungen für den Angelurlaub laufen

Langsam aber sicher rückt sie wieder näher, die Zeit in der man(n) sich wünscht besser mit dem Geld gehaushaltet …oder den Hausdrachen bereits vor Jahren besser vor die Tür gesetzt zu haben – Richtig, die Urlaubszeit. Dieses Jahr solls endlich mal wieder an Gewässer gehen, die landschaftlich schön sind und vor allem auch eine Herausforderung darstellen.

Die üblichen Vereinsgewässer kennt man ja nach einiger Zeit wie seine Westentasche. Dort einen Fisch zu fangen ist keine Herausforderung und noch weniger ein Ritterschlag. Die wahren Skills zeigen sich erst wenn man an fremde Gewässer kommt und dort nicht abschneidert sondern regelmäßig Fischkontakt hat.

Leider habe ich mit der Nennung der Gewässer online sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Darum werde ich hier im Blog keine Gewässernamen nennen. Ich sage nur so viel, es handelt sich um ein mehr oder weniger großes Naturgewässer mit einem guten Bestand an Weissfischen (welche mich nicht die Bohne interessieren….) und einem eher unterdurchschnittlichen Bestand an Raubfischen.

Hecht, Barsch, Forelle, Wels und Zander sind zwar vertreten aber eben nur in geringen Stückzahlen. Es wird also spannend. Nach einigen Tagen werden wir dann das Gewässer wechseln zu einem weiteren See und dort versuchen ein paar Hechte zu fangen. Abschließend, quasi als Finale, geht es an einen kleinen Naturfluss welcher mir bereits in der Vergangenheit einige schöne Fische beschert hat.

Wie vor jeden Urlaub setzt irgendwann eine Art Kaufrausch ein. Man kauft Sachen in der irrsinnigen Annahme, diese auch im Urlaub zu brauchen. Letztendlich endet es dann immer damit, dass man sein Gepäck doch nur in arg reduzierter Form mit ans Wasser nimmt und viele der vermeintlich essentiellen Sachen dann doch nur im Keller verstauben.

Aber naja, so ist das in einer Konsumgesellschaft. Sollte sich der eine oder andere Leser hier im Verhalten wieder erkennen – keine Sorge, es wird mit dem Alter besser… spätestens aber wenn akuter Platzmangel einsetzt oder aber ein XX Chromosomenträger in euer Leben tritt. Dann wird der Platz eures Angelgeräts durch Schuhe besetzt.

Pete

Qualitöter in einem ISO 13485 Betrieb bei ...stellt Biosensoren her
Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.